Modulinhalte

Die Basismodule und die Themenmodule beinhalten neben ihren Schwerpunkten das Erler­nen und Erspüren des Tango mit seinen Grundschritten, Erweiterungen, Verzierungen und speziellen Elementen.

Methodisch sind in jedem Modul theoretische und praktische Inhalte verknüpft; das meint, Gruppengespräche mit Input, Austausch und Raum für Reflexion wechseln mit Tangotanz­erleben ab, so dass Integration und Transfer unmittelbar ermöglicht werden.

Der Ablauf ist prozessorientiert und richtet sich an den Bedürfnissen und Zielsetzungen der Teilnehmenden bzw. Zielgruppen aus. Dementsprechend sind auch Frequenz und Zeitdauer der einzelnen Module in gewissem Rahmen variabel und abstimmbar.

 

Vier aufeinander aufbauende Basismodule:

  1. Modul : In Beziehung zu sich selbst sein
    Körper- und Selbstbewusstsein, innere Aufrichtung und Balance, energetische Präsenz
  2. Modul: In Beziehung zum Anderen sein
    Achtsamkeit, Rollenakzeptanz, Gleichwertigkeit und Eigenverantwortung im Kontakt
  3. Modul: Beziehung im gemeinsamen Dialog
    Nonverbale Kommunikation und Gestaltung, Empathie und Zuwendung
  4. Modul: Dem Prozess vertrauen
    Improvisation, Kreativität und spielerische Freude im Fluss

Themenmodule:
(Beispiele des Angebots, einzeln und in Kombination möglich)

  • Die Energie lebendiger Beziehungen
  • Kommunikation als ganzheitliche Erfahrung
  • Bewusste Lebensbalance
  • Eigenverantwortung, Entscheidungen und die Kraft der Wahl
  • Mut zu Kreativität und Improvisation
  • Impuls und Intention
  • Bewusstsein von Rhythmen und Wahrnehmung von Pausen
  • Aufrichtung, Aufrichtigkeit und Ausrichtung
  • Führen, Folgen, Fließen
  • Berühren und sich berühren lassen
  • Kompetenz im Umgang mit Nähe und Distanz
  • Lebensfreude, Leichtigkeit, Zufriedenheit
  • Herausforderung und Hingabe
  • Stresswahrnehmung und Selbstwirksamkeit
  • Wahrnehmung von Spielräumen und Ressourcen